Bewerbungsprozess: Neue App coacht Jugendliche

Bonn (08.02.2023) –

Ein kostenloser digitaler Bewerbungscoach auf dem Smartphone: Die Jugendmigrationsdienste (JMD) haben ihre erste App an den Start gebracht. JMD apply leitet junge Menschen Schritt für Schritt auf spielerische und interaktive Weise durch den Bewerbungsprozess.

Wie erstelle ich einen Lebenslauf? Wie formuliere ich mein Anschreiben? Wie bereite ich mich auf das Bewerbungsgespräch vor? Diese und andere wichtige Themen geht JMD-Berater*in Koko in der App mit der Userin oder dem User interaktiv durch. Dazu kommen praktische Vorlagen und Checklisten für den Bewerbungsprozess.

Die App ist kostenlos und werbefrei, verfolgt also keine kommerziellen Absichten. “JMD apply ist ein innovatives und niedrigschwelliges Instrument, um jungen Menschen mit Migrationshintergrund den Zugang zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu erleichtern”, erläutert Julija Lleshi, zuständige Projektleiterin im Servicebüro Jugendmigrationsdienste. Die App sei aber auch für Menschen ohne Migrationshintergrund sehr nützlich, betont sie.

JMD apply gibt es für die Betriebssysteme Android und iOS, sie kann in Google Play und im App Store heruntergeladen werden. Auch eine Browserversion ist verfügbar. Der digitale Bewerbungscoach soll weiter ausgebaut werden, so sind zum Beispiel Übersetzungen in weitere Sprachen geplant. Mehr Informationen zur App einschließlich der Download-Links gibt es unter www.jmd-apply.de.

Für die Arbeit der Jugendmigrationsdienste ist die App ein wertvolles Instrument bei der Begleitung junger Ratsuchender. Der Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf steht besonders im Fokus der JMD-Arbeit. Die rund 500 Jugendmigrationsdienste in Deutschland beraten und begleiten junge Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von 12 bis 27 Jahren auch in vielen anderen Fragen.

Entwickelt wurde die App von Mitarbeitenden der Jugendmigrationsdienste im Modellprojekt JMD digital. Das Projekt hat Instrumente und Methoden entwickelt, um junge Menschen in ländlichen Räumen auf digitalen Wegen mit den Themen der JMD-Arbeit zu erreichen. Gefördert wird die App aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Ein Video zur neuen App gibt es im YouTube-Kanal der Jugendmigrationsdienste. Weitere Informationen zur Arbeit der Jugendmigrationsdienste gibt es unter www.jugendmigrationsdienste.de

Marc Strehler,
strehler@jugendmigrationsdienste.de

7 Trackbacks / Pingbacks

  1. ephedra sinica pills
  2. clase azul tequila ultra
  3. 웹툰 미리보기
  4. Cannabis delivery Toronto
  5. bold hold lace wig tape
  6. rich89bet
  7. go88

Comments are closed.