Start der neuen hochschuleigenen Videoreihe “Fofftein”

Hamburg (27.07.2020)

Start der neuen hochschuleigenen Videoreihe „Fofftein“ zu aktuellen juristischen Fragestellungen für die interessierte Öffentlichkeit

Die Bucerius Law School möchte mit dem neuen Format in Kurzvideos juristischen Laien die rechtlichen Hintergründe gesellschaftspolitischer Debatten erklären.

Mit der Videoreihe „Fofftein“ möchte die Bucerius Law School als Stiftungshochschule juristische Themen von gesellschaftlicher Relevanz für die interessierte, aber juristisch nicht notwendigerweise vorgebildete Öffentlichkeit erklären und einordnen. Zu diesen Themen werden jeweils Mitglieder der Fakultät sowie Alumnae oder Alumni als Expert:innen eingeladen. Ein kurzes Video von etwa 5-10 Minuten – entsprechend der Länge einer kurzen Kaffeepause (plattdeutsch: „Fofftein“) – führt in die Thematik, beteiligte Akteure und die Rahmenbedingungen ein und erklärt die Grundsätze des behandelten rechtlichen Themas. Die ersten Folgen thematisieren z.B. Strafbarkeitsrisiken bei Verstößen gegen Corona-Auflagen, Arzthaftung in Zeiten der Pandemie, den Kohleausstieg oder die PKW-Maut.

Die Hochschule für Rechtswissenschaft in Hamburg möchte auf diese Weise ihrer gesellschaftlichen Verantwortung als Stiftungshochschule ein Stück weit gerecht werden und außerdem zur Versachlichung oft hitzig geführter Debatten beitragen.

Die einzelnen Folgen sollen nicht polarisieren, nicht einseitig darstellen oder sonst Einfluss nehmen, sondern das Wissen und die Erkenntnisse aus der Hochschulgemeinschaft nutzen, um aktuelle, gesellschaftliche oder politische Fragestellungen möglichst sachlich und differenziert zu erläutern.

Die zu aktuellen Themen kurzfristig produzierten Videos sollen die juristischen Grundsätze verständlich machen, Problembewusstsein schaffen und die beteiligten Akteure vorstellen.

Einführung in das neue Format durch unseren Pressesprecher Jonathan Schramm (Video)

Alle Videos der Reihe finden Sie immer aktuell unter buceri.us/fofftein.

„Mit unserer neuen Videoreihe wollen wir ein niedrigschwelliges Angebot für alle schaffen, die an den rechtlichen Fragen der heutigen gesellschaftlichen Debatten interessiert sind,“ sagt unsere Präsidentin Katharina Boele-Woelki zum Start des Projekts.

Alle Videos werden auf YouTube sowie über die Auftritte der Hochschule in den bekannten Sozialen Netzwerken ausgespielt und unter der Lizenz CC BY ND 4.0 als Open Educational Ressource veröffentlicht. Sie dürfen also unter Namensnennung und ohne Änderungen beliebig weiterverwendet werden. Die Bucerius Law School misst Open Access und Open Educational Ressources eine große Bedeutung bei und möchte als Stiftungshochschule einen Beitrag zu frei verfügbarem Wissen leisten.

http://www.law-school.de/
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/jonathan-schramm-292497113

Bucerius Law School,
Jonathan Schramm

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*