Schön/Schipanski: Digitale Möglichkeiten nutzen

Berlin (ots)

Tracing-App wichtige Maßnahme

Der Ausschuss Digitale Agenda des Deutschen Bundestages beschäftigt sich heute unter anderem mit der sogenannten Tracing App. Hierzu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön, und der digitalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Tankred Schipanski:

Nadine Schön: “Die Entscheidung der Bundesregierung für einen dezentralen Ansatz auf freiwilliger Basis ist richtig und eine Entscheidung zugunsten von Datenschutz und -sicherheit. Die App kann nur zu einem Erfolg werden, wenn sie viele Menschen herunterladen und nutzen. Dafür bedarf es Vertrauen und Akzeptanz. Entscheidende Komponenten dafür sind Transparenz, Anonymität, Datenschutz, Datensicherheit und Freiwilligkeit. Dann kann die App ein weiterer wichtiger Schritt hin zu ein wenig mehr Normalität in diesen Zeiten werden. Wichtig ist nun, dass die App schnell kommt. Dafür müssen nun alle an einem Strang ziehen – Wissenschaft und die neu hinzugewonnenen Industriepartner.”

Tankred Schipanski: “In einer ersten Phase haben unsere Wissenschaftler für die Grundlagen der ‘Corona App’ wichtige Forschungsarbeit geleistet und konkrete Bausteine geliefert. Der Bau der App selbst, also die Produktentwicklung, erfolgt nunmehr unter Federführung der Industrie, unter Zuhilfenahme der erforderlichen Schnittstelle für die Betriebssysteme der Handys. Sie wird dann dem Robert-Koch-Institut als Bertreiber der App zur Verfügung gestellt. Somit haben wir jetzt für alle Projektpartner einen klaren Fahrplan mit klaren Verantwortlichkeiten. Es ist wichtig, dass die Akteure gemeinsam nach vorn schauen und Vertrauen und Akzeptanz für die App weiter ausbauen. Die App muss zeitnah zur Verfügung stehen, denn sie wird uns bei der Bekämpfung der Corona-Epidemie entscheidend unterstützen.”

CDU/CSU – Bundestagsfraktion,
pressestelle@cducsu.de

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*