Cisions State of the Media Report 2020 zeigt aktuelle Herausforderungen für Journalisten

Frankfurt (ots)

Die 11. Ausgabe des jährlich veröffentlichten State of the Media-Report ist die bisher umfangreichste Journalisten-Befragung von Cision; befragt wurden Journalisten über das Misstrauen in die Medien, den Einfluss von Technologien auf die Medienlandschaft, die Folgen der COVID-19 Pandemie auf ihre Arbeit oder die Rolle von Voreingenommenheit auf den Journalismus. Der Bericht steht zum kostenlosen Download auf der Cision-Website zur Verfügung.

Mit der 11. Ausgabe des State of the Media Reports 2020 veröffentlicht Cision, ein weltweit führender Anbieter von Earned Media Management Software, den bisher umfangreichsten Bericht dieser Art. Die Ergebnisse der Umfrage konzentrieren sich auf die wichtigsten Herausforderungen, denen sich Journalisten aktuell gegenübersehen und welche Auswirkungen dies auf die Arbeit von PR-Schaffenden besitzt. Die Frage nach den größten Herausforderungen im Journalismus beantworten die meisten Befragten (22%) mit dem Aspekt des Personalstands und der verfügbaren Ressourcen. Mit 18% am zweithäufigsten genannt wird die Tatsache, wie soziale Netzwerke und Influencer traditionelle Medien umgehen und erst an dritter Stelle werden mit 16% Fake News erwähnt.

Soziale Netzwerke und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Medien

Die sozialen Netzwerke spielen auch in einem anderen Zusammenhang eine wichtige Rolle: so geben 41% der Journalisten an, dass die komplizierten Algorithmen sozialer Medien die wichtigste neue Technologie ist, die ihre Arbeit beeinflusst. Damit ist der Wert im Gegensatz zum State of the Media Report 2019 nochmal leicht angestiegen (2019: 38%). Hingegen spielen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen eine deutlich weniger wichtige Rolle und werden lediglich von 15% der Befragten genannt.

Ein vorsichtig positiver Trend zeigt sich bei der Einschätzung von Journalisten, inwiefern das Vertrauen in die Medien in der Öffentlichkeit zu- oder abgenommen hat. 59% gaben an, dass es ihrer Meinung nach abgenommen hat. Ein hoher Wert, der allerdings seit 2017 (91%) ständig fällt und auch im Gegensatz zum vergangenen Jahr (63%) erneut leicht abgenommen hat.

COVID-19 beeinflusst die Arbeit von Journalisten

In einer Folgebefragung wurden Journalisten danach befragt, welche Auswirkungen die globale COVID-19 Pandemie auf ihre Arbeit besitzt. Hier zeigt sich, dass die Pandemie einen großen Einfluss auf die Themenauswahl der Journalisten hat: Von großem Interesse sind Themen, die in Bezug zu COVID-19 stehen oder einen lokalen/ regionalen Blickwinkel besitzen. Ebenso wünschen sich die Befragten die Möglichkeit, über Video-Interviews mit Experten zu sprechen. Was sich jedoch nicht geändert hat ist die Tatsache, dass die meisten Journalisten weiterhin die E-Mail als die von ihnen präferierte Methode angeben, um Themenvorschläge zu erhalten.

Der globale Cision State of the Media Report 2020 steht in deutscher Sprache ab sofort zum kostenlosen Download auf der Website von Cision Germany GmbH zur Verfügung: https://www.cision.com/de/ressourcen/whitepaper/state-of-the-media-report-2020/

Methodik:

Zwischen dem 28. Januar und dem 20. Februar führte Cision die diesjährige State of the Media Umfrage durch. Per E-Mail wurde die Umfrage an die Mitglieder der Cision Mediendatenbank geschickt. Diese Mitglieder werden vom Media Research-Team des Unternehmens überprüft, um ihre Positionen als Medienprofis, Meinungsbildner und Blogger zu verifizieren. Die Umfrage stand auch den Medienfachleuten in der PR Newswire for Journalists-Datenbank zur Verfügung. Bei der diesjährigen Umfrage wurden Antworten aus dem gesamten Medienspektrum weltweit gesammelt:

1.115 Befragte kamen aus den USA, 542 aus Großbritannien, 355 aus Frankreich, 348 aus Kanada, 199 aus Finnland, 181 aus Deutschland, 139 aus Schweden, 114 aus Brasilien, 67 aus China, 50 aus Korea, 35 aus Vietnam, 34 aus Indonesien, 27 aus Malaysia, 25 aus Mexiko und 22 aus Singapur. Die Sprache der Umfrage wurde für jedes Land und jeden Markt übersetzt und lokalisiert, und die Ergebnisse zu diesem globalen Bericht zusammengetragen. Sofern nicht anders angegeben, spiegeln die Ergebnisse in diesem Bericht die globalen Gesamtzahlen wider.

Über Cision

Cision Group Ltd. ist ein weltweit führender Anbieter von Earned Media Management Software und unterstützt PR und Kommunikationsprofis bei ihrer Arbeit. Die Software von Cision ermöglicht es modernen Kommunikatoren, wichtige Einflussfaktoren zu identifizieren, strategische Inhalte zu vermitteln, signifikante Auswirkungen durch Texte und Bilder zu analysieren und zu messen. Cision beschäftigt über 4.800 Mitarbeiter mit Niederlassungen in 24 Ländern in Amerika, EMEA und APAC. Für mehr Informationen besuchen Sie uns auf cision.de oder folgen Sie uns auf Twitter @Cision_DE.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1161026/cision_state_of_the_media_2020.jpg 
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1161027/cision_state_of_the_media_2020_grafik_vertrauen_pm.jpg 
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1161028/cision_state_of_the_media_2020_zitat_voreingenommenheit_pm.jpg
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1161025/Cision_Germany_GmbH_Logo.jpg 
 
Cision Germany GmbH,  
Boris Mayer

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*