Webseminar “Smartphonefotografie – journalistisch fotografieren mit dem Smartphone”

Bonn (25.09.2020) –

Nächste Woche: Webseminar “Smartphonefotografie – journalistisch fotografieren mit dem Smartphone”

Jetzt noch schnell anmelden!

Nächste Woche startet unser Webseminar zum Thema “Smartphonefotografie – journalistisch fotografieren mit dem Smartphone”. Es sind noch einige Plätze frei!

Das Webseminar ist in mehrere Sitzungen unterteilt:

am 01.10.2020 von 10:00 – 11:15 Uhr und von 12:00 – 13:15 Uhr,

am 02.10.2020 von 10:00 – 11:15 Uhr und von 12:00 – 13:15 Uhr und

am 08.10.2020 von 10:00 – 11:15 Uhr

Inhalt

Damit ein Foto beim Chefredakteur/bei der Chefredakteurin punkten kann, muss es oft viele Kriterien erfüllen: Das Bild muss informieren, wachrütteln, aufschütteln, begeistern, entsetzen, erfreuen, erschrecken, hängenbleiben. Am besten alles gleichzeitig. Die gute Nachricht ist: Dafür ist nicht allein das Motiv entscheidend, sondern auch der richtige Zeitpunkt und ein/e Fotograf_in, der/die schnell reagiert und Hintergrund, Motiv, Licht und Umgebung so miteinander in Einklang bringt, dass das optimale Foto entsteht. Und die noch bessere Nachricht ist: Das geht heute ganz ohne teure Kamera, ohne Kabelsalat, ohne panisches Rädchen-Drehen, ohne Wühlen in der Kameratasche. Stichwort: Smartphone. Genau hier setzt das Seminar an. Die Teilnehmenden lernen, wie sie ihr Smartphone im Handumdrehen in eine professionelle Fotokamera verwandeln, wie sie das Optimum aus ihrem täglichen Begleiter rausholen. Es geht um Bildgestaltung und Bildsprache, vertikale und horizontale Fotografie, um Storytelling und die richtigen Apps für eine Nachbearbeitung unterwegs, die jedes Bild zum Strahlen bringen. Das Seminar verbindet dazu Theorie und Praxis sinnvoll miteinander: Die Teilnehmenden werden mit ihren eigenen Smartphones losziehen und mit einem Milieuportrait in der Hosentasche zurückkommen – und schließlich nicht nur sich selbst von dem überzeugen, was in ihrem Smartphone steckt, sondern auch ihre/n Chefredakteur_in.

Programm

Webseminartermine 1:

  • Best – Picture präsentieren und analysieren
  • fotogene und unfotogene Eigenschaften
  • Analyse der Fotoaufgabe
  • Grundlagen der Bildgestaltung
  • Aufgabe zur Gestaltung

Webseminartermine 2:

  • Analyse der Gestaltungsaufgabe
  • Vorstellung verschiedener Fotoapps zur Bearbeitung
  • Technik: Zusammenspiel aus Blende, Belichtung und Iso – Grundeinstellungen in den Apps

Webseminartermin 3:

  • Zusatzzubehör am Smartphone
  • Einsatz für das Personenporträt und Milieuporträt

Methoden

  • Analyse selbsterstellter Fotos
  • Praktische Demonstration geeigneter Foto- und Nachbearbeitungsapps
  • Eigenständiges Erstellen eines Milieuportraits mit dem Smartphone
  • Besprechung der Ergebnisse in der Gruppe

Kompetenzgewinn

  • Die Teilnehmenden lernen, das Optimum für die Fotografie aus ihrem Smartphone herauszuholen.
  • Sie lernen Bildsprache und Storyline in der Fotografie kennen.
  • Sie fertigen eigenständig ein Milieuportrait mit dem Smartphone an.
  • Sie lernen nützliche Apps für das optimale Foto kennen.

Zielgruppe

Print-, Radio- und Onlinejournalist_innen, die ihr Smartphone für fotografische Zwecke verwenden wollen.

Seminarleitung

Felix Graf Consolati, Creative Producer und Dozent, Traunstein

Technische Moderation

Harald Russegger, IT-Experte und Datenmanager

Kosten
60,00 Euro

Technische Voraussetzungen

Sie benötigen ein Smartphone, ein Gerät mit einer stabilen Internetverbindung, eine Webcam sowie ein Mikrofon, um mit den anderen Teilnehmer_innen sowie mit den Referenten interagieren zu können. Alternativ zur Webcam und zum Mikrofon können Sie auch die Chatfunktion im Online-Raum nutzen. Einige Tage vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie via Mail Testtermine mit einem Download-Link zur Zoom-Software sowie einem Zugang zum Online-Raum, in dem Sie Ihre Kamera- und Audioeinstellungen testen können. Wir empfehlen den Download des Zoom-Client, da dieser deutlich komfortabler funktioniert. Prinzipiell ist auch die Teilnahme ohne Zoom-Software, nur über den Browser möglich. Es gibt außerdem eine Smartphone-App, die ebenfalls sehr gut funktioniert.

Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.,
journalistenakademie@fes.de

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*