Community Management: Bindeglied zwischen Marken und Menschen

Berlin (18.02.2021) –

Die sozialen Medien haben sich unlängst als fester Bestandteil des digitalen Kommunikationsmix etabliert. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der Möglichkeit, sich auch ohne großangelegte Kampagnen präsentieren zu können. Zwischen Markenbotschaften und Call-to-Actions darf jedoch nicht vergessen werden, dass die Netzwerke vor allem eines sind: sozial. Sei es auf eigene Faust oder in Kooperation mit einer Social Media Marketing Agentur – das aktive Community Management nimmt eine entscheidende Rolle als nachhaltiger Erfolgsfaktor ein.

Zielgruppenbedürfnisse im Fokus

Auf Facebook, Instagram und Co. treffen unterschiedlichste Interessen aufeinander. Auf der einen Seite nutzen Privatpersonen die sozialen Netzwerke unter anderem dazu, um unterhalten zu werden, Inspirationen zu sammeln, Erlebnisse zu teilen, Neuigkeiten zu erfahren – und mehr. Auf der anderen Seite stehen Marken, die ihr Image pflegen, Angebot präsentieren und weitere Kommunikationsziele verfolgen wollen. So verschieden die Motivationen sind, wird der Brückenschlag zwischen beiden Parteien durch zielgruppengerechte Inhalte und ehrliche Authentizität ermöglicht.

Der langen Rede kurzer Sinn: Niemand will mit Werbung zugeschüttet werden. Gerade, wenn es um einen langfristig erfolgreichen Markenauftritt geht, müssen Zielgruppenbedürfnisse sowohl im Content-Plan als auch in der Interaktion aufgegriffen werden. Letzteres bildet das Community Management ab. Ob Inhouse oder Social Media Marketing Agentur – Aufgabe des Community Managements ist es, mit der Zielgruppe in einen Dialog zu treten und der Marke eine einzigartige Stimme zu verleihen.

Kommunikation ist keine Einbahnstraße. Vor allem in den sozialen Netzwerken nicht. Insofern trägt das Community Management durch Kommentare, Likes, Support, Shares und dergleichen mehr dazu bei, eine virtuelle Gemeinschaft zu kreieren. Durch die aktive Interaktion können sich Fans darauf verlassen, dass ihre Meinung wahrgenommen und geschätzt wird. Im Umkehrschluss fällt es ihnen leichter, der Marke Vertrauen entgegenzubringen und sich mit ihr zu identifizieren. Ein Zusammenspiel, von dem beide Seiten profitieren.

Betreuung durch eine Social Media Marketing Agentur

Das Community Management setzt voraus, dass sich jemand aktiv um die Anliegen der Fans kümmert und mit anderen Profilen interagiert. Eine zeitintensive Aufgabe, die im schnelllebigen Betriebsalltag schnell in den Hintergrund rücken kann. KMUs, die keine interne Online-Abteilung oder freie Personalressourcen haben, können sich die Unterstützung einer Social Media Marketing Agentur sichern. Zuständige Community Manager arbeiten sich in die Markenwelt ein, moderieren die Profile und vertreten das Unternehmen in den Netzwerken nach außen.

Ein großer Vorteil der Zusammenarbeit mit einer spezialisierten Agentur liegt in der Messbarkeit des Community Managements. Kennzahlen wie das Engagement, Fan-Wachstum oder auch der Traffic werden in regelmäßigen Auswertungen festgehalten. Auf diesem Wege können vergangene Erfolge festgehalten und neue Potenziale ermittelt werden. Generell bieten solche Dienstleister auch die Planung und Erstellung des Social Media Contents sowie die Durchführung von Kampagnen an, sodass man sich auf eine ganzheitliche Steuerung aus einer Hand verlassen kann. Mehr Informationen zu diesem Thema unter: https://www.goodranking.eu/social-media-marketing-agentur/

goodRanking Online Marketing Agentur,
Pawel Kowalczyk

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*